Külföldi egyházi levéltári hírek

Kapellenausstattung abzugeben

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

Die Ausstattung unserer kleinen Kapelle im Marianaum (Wohnhaus für MitarbeiterInnen) sucht nach der Profanierung einen neuen Platz. Mit der Einweihung dieser Kapelle hat sich vor 65 Jahren ein Tabernakel geöffnet!
In der kleinen Hauskapelle wurde vom Augenblick der hl. Wandlung an das ewige Licht entzündet. Die Kapelle war das Herzstück des ganzen Hauses. 

Kategorien: Schwarzes Brett

Verstärkung im Kulturgüter-Team

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

Mein Name ist Theresa Stampler, ich habe in Graz und Fribourg Theologie und Kunstgeschichte studiert. Danach arbeitete ich als Pflegeheim- und Hospizseelsorgerin, später in der AkademikerInnen- und KünstlerInnenseelsorge und nebenbei als Fremdenführerin. Seit einigen Jahren bin ich auf Kirchenpädagogik – das gemeinsame Erkunden, Verstehen und Erspüren von Kirchenräumen – spezialisiert.

Forschungsprojekt über die Barmherzigen Schwestern startet

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

Als die Kongregation der Barmherzigen Schwestern im Jahr 1633 von den Heiligen Vinzenz von Paul und Louise von Marillac gegründet wurde, war dies eine Ordensgemeinschaft vollkommen neuen Typs. Anstelle eines kontemplativen Lebens hinter Klostermauern entfalteten die Schwestern ein karitatives Wirken inmitten der Bedürftigen ihrer Zeit. Als die Barmherzigen Schwestern im Jahr 1832 nach Wien berufen wurden, waren sie die erste Frauenkongregation, die sich nach den josephinischen Beschränkungen des Ordenslebens hier niederlassen durfte.

Kategorien: Aus Archiven, Bibliotheken und Sammlungen

Zwei neue Beiträge sind online!

MiRKO -

Gerald Hirtner berichtet in seinem Beitrag über die "Quellen zur Baugeschichte der Stiftskirche St. Peter" und Ulrike Erben über „Archivierungsordnung“? Aktenpläne? Prozessabbildung? Die Einführung eines neuen Enterprise Content Management-Systems in der Erzdiözese Wien".

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe!

Einen guten Start in den Herbst wünscht die Redaktion!

 

7. Symposium zur Linzer Diözesangeschichte, 27. September 2019

Diözesanarchiv St. Pölten -

In Sidebar anzeigen:  ja

Der Verein für Linzer Diözesangeschichte wird im diesjährigen Symposium die Geschichte von „Pfarre"
und Seelsorge in den Blick nehmen. Zunächst wird Diözesanarchivar Mag. Klaus Birngruber im ersten
Hauptreferat den Bogen vom Mittelalter zur Gegenwart spannen und im Überblick Voraussetzungen,
Entwicklungen und Erscheinungen von "Pfarre" auf dem Gebiet unserer Diözese beschreiben. Auch
diesmal wird der „jungen Forschung" eine Bühne gegeben: In der Art eines Werkstattberichtes werden

Weiterlesen

Monastica Historia V - Call for papers

Diözesanarchiv St. Pölten -

In Sidebar anzeigen:  ja

Klösterliche Bibliotheken zwischen Mittelalter und Aufklärung

Nächstes Jahr veranstaltet das Diözesanarchiv St. Pölten gemeinsam mit der Uni Königgrätz, dem Mährischen Landesarchiv und dem Museum von Náchod eine weitere Ausgabe der grenzüberschreitenden Tagungsserie „Monastica Historia".

Diese findet von 27. bis 29. April 2020 im wunderbar revitalisierten Benediktinerstift Braunau/Broumov in Nordostböhmen statt.

Weiterlesen

Archive stellen sich vor: Das Archiv der Grazer Schulschwestern

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

Das Archiv der Österreichischen Provinz ist ein relativ „junges“ und mit seinen ca. 100 Laufmetern ein vergleichsweise kleines Archiv. Die Österreichische Provinz der Franziskanerinnen v.d.U.E. in ihrer heutigen Form entstand 1929, als die Kongregation in drei Provinzen (Brasilien, Montenegro, Österreich) geteilt wurden. Die Bestände reichen aber bis in das Gründungsjahr 1843 durch Antonia Lampel zurück.

Kategorien: Nachrichten aus den OrdenAus Archiven, Bibliotheken und SammlungenArchive

Ordensgeschichte musikalisch erleben

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

So unverhofft ein Musical…So unverhofft hätte ich mir die Erfüllung eines Nebensatzes nie im Leben vorgestellt. Es war bei einem Pfarrcafe in St. Michael im Frühjahr 2017. Wir erzählten unseren Gästen von den weltweit geplanten Veranstaltungen zum salvatorianischen Jubiläumsjahr, denn unser Gründer, Pater Franziskus Jordan, hat bei seinen wichtigsten Lebensdaten die Ziffer 8. So feierten wir 2018 seinen 170. Geburtstag, 140 Jahre Priesterweihe und den 100. Todestag.

Kategorien: Nachrichten aus den OrdenVeranstaltungen

Jetzt neu: Die Beiträge von Michael Volpert und Ute Rohrer sind online!

MiRKO -

Wie man Chaos und Käfer in den Griff kriegt? Das verraten Michael Volpert in seinem Beitrag "Vom Chaos zur Ordnung? Übernahme und Bewertung im Spannungsfeld von analoger und digitaler Welt" und Ute Rohrer in ihrem Beitrag "IPM Monitoring (Integrated Pest Management) - Schädlingsüberwachung im Stift Admont". Hier gehts zur aktuellen Ausgabe! Einen guten Start in den Herbst wünscht die Redaktion!

 

Archivführerschein

Gymnasialbibliotheken und -archive -

Das Stadtarchiv Koblenz bietet den Erwerb eines  Archivführerscheins an:

Archive haben als außerschulische Lernorte großes Lern- und Erkenntnispotential.  […] Deren Nutzung ist ein zentrales Recht aller Bürgerinnen und Bürger und sollte den Schülerinnen und Schülern gerade im Sinne der Demokratieerziehung unbedingt nahegebracht werden.

Man erfahre nicht nur etwas zur Geschichte des Archivs, sondern auch über „den Entstehungsweg von städtischem Archivgut sowie die eigentliche Arbeit mit den Quellen in ihrer ganzen Vielfalt auf der einen, aber auch ihren Herausforderungen und «Tücken» auf der anderen Seite” .  Zum Lehrangebot gehörten ein „Archivkoffer, ein «Damals-und-heute-Memory», ein kleiner Schreib- und Lesekurs in Sütterlin und Fraktur, aufgabengeleitete Erkundungs- und Recherchetouren” durch die das Archiv beherbergende Alte Burg.

Solche Ideen sind auch für Schulen mit historischen Archiv- und Buchbeständen überaus geeignet, jungen Leuten (aber auch den Lehrern!) schriftliches Kultugut zu vermitteln. Wie wär’s denn, in der Gymnasialbibliothek den  Inkunabelführerschein zu erwerben und im alten Schularchiv das Kurrentschriftzertifikat?  Hört sich doch magisch an, oder?

(Hinweis auf den Archivführerschein gefunden bei Archivalia)

Beitragsbild

Blick auf Koblenz (1825). Stahlstich von Johann Baptist Bachta. Quelle: Stadtarchiv Koblenz

Stadtarchiv Freiberg ersteigert Stammbuch

Gymnasialbibliotheken und -archive -

Link auf folgende Meldung gefunden bei Archivalia:

Stadtarchiv ersteigert wertvolles Stammbuch (Freie Presse vom 2. Juli 2019)

Leiterin Ines Lorenz hat das Erinnerungsalbum eines Freiberger Gymnasiasten aus der Zeit um 1790 in Hamburg erstanden. Eine Spurensuche begann. […]

Zur Bedeutung von Stammbüchern, auch gerade in Gymnasialbibliotheken mit historischen Altbeständen, siehe bei bibliotheca.gym: Freundschaftsalben.

Oldalak

Feliratkozás Magyarországi Egyházi Levéltárosok Egyesülete hírolvasó - Külföldi egyházi levéltári hírek csatornájára